Namhafte Referenzen sprechen für sich

Setzen auch Sie auf die Erfahrung und Kompetenz von Wälischmiller Engineering.

Amec Foster Wheeler plc.

Technische Universität München

Labotec

Amec Foster Wheeler plc.

ÚJV Řež, a. s.

NTP Radioisotopes SOC Ltd

NuVision

Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

Sellafield Ltd.

Eilif Nerland (LBO) über TELBOT® Classic ATEX, 2012:

„The tank inspection project during this year shutdown at Nyhamna was successful. Shell is very pleased and impressed of the work performed by Wälischmiller, LBO and Maintech.

We got access to the first tank 15 hours behind of plan but we were able to finish our work ahead of plan. Your achievement and equipment has been noticed by the Shell organization.”

Peter Allport (Sellafield Ltd.) über TELBOT, 2016:

“It’s an incredible piece of machinery. When a human picks up a cup of coffee, it involves a series of twists and moves that you don’t even think about in your wrist, arm, shoulder and back. The TELBOT robotic arm can mimic all that so it flows, but it can also be programmed to repeat manoeuvres so tasks are performed thousands of times with less than 2mm of variation.”

Thomas Eberhard (Kerntechnische Entsorgung Karlsruhe GmbH) über TELBOT, 2016:

“Wir gehen davon aus, dass wir mit dem neuen Teststand die Risiken beim Rückbau minimieren und die Planungssicherheit erhöhen können.“

Emilio Bergerre (IRE) über telemanipulators A200 and A100, 2018:

„Die Firma Wälischmiller beliefert IRE mit A200 und A100 für unsere Prozess Zellen. Die Erreichbarkeit und der Service der HWM Mitarbeiter ist ausgezeichnet und unsere Anliegen werden kompetent und professionell gelöst. Wie empfehlen Wälischmiller Engineering als Anbieter und Spezialisten für Manipulatoren und Roboter sehr gerne weiter.“

Daniel Friedrich (Kerntechnische Entsorgung Karlsruhe GmbH) über Wälischmiller, 2018:

„Wir genießen bereits seit Jahren eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Firma Wälischmiller. Im technischen Bereich können wir jederzeit auf das Know-how der HWM zurückgreifen und auf deren Unterstützung bei der Umsetzung von Projekten rechnen.“

Mik Dausi (SCK CEN, Belgium) über den A1000:

„Ich war mit HWM während der Installation eines Kraftmanipulators in einer unserer heißen Zellen involviert. Da die Installation in einer seit einigen Jahrzehnten bestehenden heißen Zelle durchgeführt werden sollte, waren die Schnittstellen zwischen diesem neuen Manipulator und den bereits bestehenden Strukturen und Installationen eine der Herausforderungen. Eine weitere wichtige Herausforderung war die Zeitschiene. Während des gesamten Projekts behandelte HWM jeden Aspekt sehr professionell. Alle Kommunikation und Aktionen erfolgten sehr schnell. Auch die Installationsphase ist perfekt verlaufen und wir sind stolz auf einen sehr leistungsfähigen Kraftmanipulator!“

Ihr Ansprechpartner

Jean-Michel Wagner

Jean-Michel Wagner

Referent der Geschäftsführung / Marketing