Virtuelle Realität:

Die Schnittstelle der Zukunft

Bedienung mittels virtueller Realität für mehr Sicherheit, Präzision und Kosten-Reduktion.

Was ist das genau - „virutal reality“?
„Als virtuelle Realität, kurz VR, wird die Darstellung und gleichzeitige Wahrnehmung der Wirklichkeit und ihrer physikalischen Eigenschaften in einer in Echtzeit computergenerierten, interaktiven virtuellen Umgebung bezeichnet.“

Darum ist die Virtuelle Realität die Schnittstelle der Zukunft:

  • Sicherheit: Arbeiten von gesicherten Positionen aus
  • Simulation: Abbildung der Realität in Echtzeit
  • Kosteneffizient: virtuelle und realitätsnahe Testumgebungen statt realer Prüfstände
  • Abstandshaltung: Definierte Mindestabstände werden automatisch eingehalten
  • Integriert: Kollisionsvermeidung; sie erschließt Einsatzgebiete, die nur mit ATEX-Erfüllung zu bewältigen sind
  • Arbeit in Echtzeit: die mentale Entlastung
  • Automatisieren: Planung, Generierung und Ausführung von Arbeitspfaden ist automatisiert möglich

Überzeugende technische Merkmale der virtuellen Realität:

In Echtzeit zu arbeiten bedeutet, dass der Befehl an den Bedienelementen nahezu verzögerungsfrei an die Simulation übergeben wird. Damit erhält der Bediener direktes Feedback und kann intuitiv auf beispielsweise auf Kraftrückmeldungen reagieren.

Die virtuelle Realität überzeugt besonders durch:

  • verschiedene Steuermodi z. B.
    • Verschiebung der Kamera-Ansicht
    • Drehung um den Mittelpunkt des Werkzeugs bzw. Greifers
  • Mindestabstandregelung
    • Prüfung und Regelung des Abstands zwischen Arm und Umgebung oder Arm und Arm
    • automatischer Halt beim Erreichen der Mindestentfernung
  • Kollisionsüberwachung
    • vermeidet Selbstkollision sowie Kollision zwischen Arm und Umgebung
    • auch zwischen mehreren dynamischen und statischen Objekten einsetzbar
  • Arbeitsbereichsvorberechnung
    • Feedback über erreichbare Punkte durch Visualisierung einer Punktwolke
    • ermöglicht die Visualisierung des Sichtfeldes
  • Planung von Pfaden
    • automatische Pfadgenerierung erlernter Punkte
    • Aufzeichnung von Einzelpunkten und Durchlaufen als vollständige Bewegungspfade
    • Glättung von Linear- und Punkt-zu-Punkt-Pfaden

Bewegungen, besonders in unzugänglichen, komplexen und gefährlichen Umgebungen, werden nicht nur planbar, sondern auch kontrollierbar und damit deutlich sicherer. Die Bewegung des Manipulators bzw. Roboters wird spürbar präziser und die Aufgabenerledigung deutlich schneller und effizienter.

Deutliche Kostenersparnis durch virtuelle Testumgebung

  • Einsparung komplexer Prüfstände:
    Bislang werden anspruchsvolle Aufgaben in komplexen Prüfständen getestet und trainiert. Die Inbetriebnahme dieser Anlagen ist zeitaufwendig und daher sehr kostenintensiv. Dank der virtuellen Realität können schneller und deutlich günstiger realitätsnahe Testumgebungen geschaffen werden.
  • virtueller Prüfstand:
    Die Testumgebung kann virtuell innerhalb kürzester Zeit aufgebaut werden. Die geplanten Operationen können ohne Risiko im Hinblick auf Verletzungen, Beschädigungen oder Verschleiß so oft wie nötig trainiert werden. Daher keine Verwendung echter Manipulatoren oder Roboter zum Training: Ein weiterer Faktor für Kosteneinsparungen.

Höhere Sicherheit und geringere mentale Belastung:

Nach dem Motto „Übung macht den Meister“ kann das Bedienpersonal in der virtuellen Realität üben und sich vertraut machen. Sicheres Üben durch die virtuelle Realität:

  • vermeidet Beschädigungen der Ausrüstung, des Behälters und Roboters
  • vermeidet potenzielle Verletzungen von Personen
  • verhindert potenzielle Gefahrensituationen (abgesichert durch ATEX)

Den Anwendern nützen die von der virtuellen Realität generierten Vorteile. Sie müssen nicht ständig befürchten, ein teures Gerät bzw. einen kostspieligen Behälter zu beschädigen. Dank der Simulation wird ihnen diese Belastung genommen. Funktionen wie die Kollisionserkennung und der Minimalabstands-Regler erhöhen auch für den späteren realen Einsatz das Sicherheitsgefühl und Selbstvertrauen maßgeblich.

Unser Fazit: Der Einsatz der virtuellen Umgebung entlastet das Bedienpersonal, erhöht die Sicherheit und senkt die Kosten.

Informieren Sie sich zu den Details der Bedienmöglichkeiten mit der virtuelle Realität bei Ihrem HWM-Ansprechpartner! >

* Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Virtuelle_Realit%C3%A4t, zuletzt abgerufen am 23.4.2018

Ihr Ansprechpartner

Jean-Michel Wagner

Jean-Michel Wagner

Referent der Geschäftsführung / Marketing